Patenschaften

Der Verein hat in den letzten Jahren zahlreiche Patenschaften übernommen. Wer Interesse an einer Patenschaft hat, sollte sich beim Verein melden. Für wenige Euro im Monat kann dort einem Kind oder einer jungen Familie geholfen werden. Schwerpunktmäßig wollen wir das Geld für Bildungszwecke einsetzen. Es bietet sich an, zusätzlichen Unterricht zu finanzieren. So kann man für ca. 10 US$ im Monat einem Kind oder jungen Menschen helfen, sich die notwendigen Kenntnisse anzueignen.

Bei einer Spendenüberweisung bitte das Formular „Patenschaften“ verwenden.

Der Verein engagiert sich derzeitig in 2 kleinen Projekten in der Stadt Siem Reap. In und um Siem Reap, dem "Tor" zu den gewaltigen Bauwerken von Angkor, leben ungeachtet des touristischen Aufschwungs der letzten Jahre sehr viele Menschen, die sich einen Schulbesuch für ihre Kinder nicht leisten können. Trotz prinzipiell kostenloser staatlichen Schulen in Kambodscha, sind sie nicht in der Lage, die Nebenkosten (für Schulkleidung Schulsachen etc.) aufzubringen.
Obwohl staatliche Schulen und eine Schulpflicht bestehen, sind viele Bildungseinrichtungen in einem sehr schlechten Zustand und die Schulpflicht kann oftmals nicht eingehalten werden. Es mangelt an Geld und die Kinder werden für die Arbeit auf den Feldern gebraucht, bzw. müssen durch andere Nebentätigkeiten (z.B. Verkauf von Souvenirs an Touristen, Müllsammeln etc.) einen Beitrag zum Familieneinkommen leisten. So liegt der Monatszusatzverdienst der Kinder bei 5-6 US$, der der Familie oftmals nicht über 20-30 US$.
Obwohl die Wirtschaft Asiens boomt, bleibt Kambodscha das Armenhaus in Südostasien.

Der Schlüssel für die Entwicklung des Landes ist die Bildung der jungen Bevölkerung

So haben sich engagierte kambodschanische Mönche daran gemacht, diesen Kindern zu helfen. Mit geringen und einfachen Mitteln versuchen Sie, unterstützt durch in- und ausländische Helfer, grundlegende Schul- und Sprachkenntnisse zu vermitteln. Es handelt sich um die VDPCS oder "Volunteer Development Poverty Children School".

Projekt: Volunteer Development Poverty Children School
Die Internetseite der Schule in Siem Reap

Den Kindern wird folgende Ausbildung geboten.
•  Fächer Englisch und Japanisch
•  Gesundheitserziehung
•  Buddhismus

Gleichzeitig ist die Schule ein Ort, wo sich die Kinder treffen und in behüteter Umgebung bewegen können. Die Schule hat inzwischen mehrere hundert Schüler!!! Sie wird von buddhistischen Mönchen, anderen Lehrkräften und Freiwilligen betrieben. Sie finanziert sich ausschließlich aus Spendengeldern.

Seit dem Jahr 2007/2008 wurden 33 Patenschaften übernommen.

Hier gilt unser spezieller Dank den Schülern und Lehrern der IGS Delmenhorst, der Reinfelder Schule Berlin und anderen Einzelpersonen, die große Aktivitäten zur Unterstützung der Schule in Siem Reap unternahmen und weiterhin unternehmen wollen.

Projekt: Waisenhaus "Happy Family"

Auch für das Waisenhaus haben wir zahlreiche persönliche Patenschaften vermitteln können. Aber gerade in diesem Bereich kann es nie genug Unterstützung geben. Wir würden uns über weitere Anfragen freuen.    

 

template-joomspirit